Excel Saitenrechner

Mit dem Online-Saitenrechner kann man bereits problemlos die Eine oder Andere Saite über alle möglichen Parameter berechnen und sich dem Ergebnis aus den verschiedensten Anforderungen heraus nähern. Beispielsweise für eine vorhandene Saite ein anderes Material suchen oder an einem fertigen Instrument die Zugspannung berechnen, oder, oder ... Wenn man sich aber einen Saitenplan für eine Harfe mit 31 oder gar 39 Saiten erstellen möchte und sich über das zu verwendende Saitenmaterial noch nicht ganz im Klaren ist, dann wird die Eingabe in den Online-Saitenrechner etwas mühsam, aufwändig und zäh..

Im Februar 2016 habe ich begonnen einen umfangreichen Saitenrechner auf Excel-Basis zu erstellen. Meine Zielsetzung beim Start war, für eine neu zu bauende Harfe eine passende Saitenauswahl zu berechnen. Saiten aus Darm, Nylgut, Karbon und Tynex sollen "in einem Rutsch" übersichtlich nebeneinander zur Auswahl stehen. Heraus gekommen ist ein Excel-Rechner, der zusätzlich auch noch das Kräfteverhältnis und das haptische Spielgefühl darstellen kann, sowie die Möglichkeit Korrekturwerte für das Elastizitäts-Modul mit einfließen zu lassen.

Über konstruktive Rückmeldungen und Anregungen würde ich mich sehr freuen, um nach und nach noch ein paar weitere Funktionsmöglichkeiten oder Berichtigungen einzubauen. Insbesondere bei den Werten für die E-Modul-Korrektur bin ich noch in der Findungsphase.





Nutzungsbedingungen und Urheberrecht

Der Saitenrechner ist urheberrechtlich geschützt! Er darf ohne ausdrückliche Genehmigung NICHT an anderer Stelle zum Download angeboten, verteilt oder in irgend einer Form kommerziell genutzt werden!

Für die private, nichtkommerzielle Nutzung ist der Saitenrechner frei und darf gern verwendet werden - mit einer Bedingung:

Der Saitenrechner ist sogenannte "Cardware".


Jeder Nutzer erklärt sich dazu bereit, als Dank für die Nutzung, eine  Postkarte per Briefpost  an den Autor zu schicken. Die Adresse findet man im Impressum am Seitenende.

Es versteht sich von Selbst, dass der Autor des Saitenrechners keine Haftung für die Besaitung auf Grundlage der Rechenergebnisse und daraus resultierende Fehler übernehmen kann!







Lob und Dank

Solch ein mathematisches Excel-Ungetüm und das umfangreiche Hintergrundwissen rund um die Saitenberechnung in dieser Form verarbeiten zu können, fällt einem nicht einfach so zu - man muss es sich mit großem Interesse erarbeiten. Dabei ist es unumgänglich immer wieder auf den Wissenspool von Freunden und Mitdenkern zurück zu greifen, um eigene Verständnis-Defizite auszugleichen und Details aktiv und konstruktiv hinterfragen zu können. An dieser Stelle möchte ich einen besonderen Dank an meine "Mentoren" aussprechen: Detlev Lampe, Bernhard Schmidt, Christof Schmidt, Matthias Wagner und Hermann Fritz.